PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Suche:
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren     Login  Passwort:     Passwort?

Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered


  • Testbericht
  • Bilder (4)
  • News & Videos (7)
  • User (1)
  • Spiel Kaufen
Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered Review vom 28.12.2010

Als Kultspiel darf sich bei weitem nicht jeder x-beliebige Titel bezeichnen – doch die Adventure-Reihe „Baphomet’s Fluch“ verfügt zumindest bei den ersten beiden Teilen über einen Anspruch dieser Bezeichnung. Nachdem erst im August der Director’s Cut von Teil eins im App Store veröffentlicht wurde, steht nun auch Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered zum Download bereit. Wie man bereits am Namen sehen kann, wurde auch dieser Teil einer Frischzellenkur unterzogen und kann nun für 5,49 Euro auf euer iPhone, iPod touch oder iPad geladen werden. Wir haben uns die „Remastered“-Version einmal näher angeschaut und sagen euch, warum das Spiel auch nach so vielen Jahren überzeugen kann.

Auch im zweiten Teil dreht sich alles um die beiden bekannten Charaktere George Stobbart und Nico Collard, die wie auch schon im Vorgänger wieder einmal in ein brenzliges Abenteuer geraten. Beide wollen dem Rätsel rund um einen seltsamen Maya-Stein auf den Grund gehen, doch als sie dafür den Gelehrten Professor Oubier treffen wollen, wird Nico entführt und George findet sich niedergeschlagen und gefesselt in einem brennenden Zimmer wieder. Fans des Originals werden sich sofort heimisch fühlen, denn natürlich handelt es sich trotz der Überarbeitung storytechnisch um eine 1:1 Portierung der PC-Version von 1997.

Was ist neu?
Wie schon im ersten Teil hat die iOS-Version natürlich diverse Überarbeitungen bekommen – im Gegensatz zu Baphomets Fluch: The Director’s Cut gibt es aber keine zusätzlichen Spielelemente. Dafür haben die Entwickler das Spiel wieder an die Bedürfnisse von Touchscreen-Nutzern angepasst: Das schließt zum z.B. Navigation der Spielfigur mit ein, aber auch die Ausführung von Aktionen oder die Bedienung des Inventars kann nun intuitiv über das berührungsempfindliche Display erfolgen. Was sich in der Theorie sehr einfach und eingängig anhört, ist zumindest beim Inventar mit ein wenig Übung verbunden: Wählt man einen Gegenstand aus, um ihn mit einem Objekt in der Spielwelt zu benutzen, muss man leider recht umständlich den jeweiligen Gegenstand mit dem Finger über den Bildschirm ziehen – das funktioniert leider nicht immer, denn manchmal liegen mehrere Objekte in der Spielwelt recht nah beisammen und dann kann es schon mal passieren, dass man das falsche erwischt.

Um vor allem Genre-Neulingen das Spielgeschehen etwas zu erleichtern, haben die Entwickler das schon aus Teil eins bekannte Hilfesystem in die „Remastered“-Version integriert. Dieses System reagiert auf die jeweilige Situation und gibt je nach Bedürfnis den entsprechenden Tipp – dadurch wird man so manches zur Lösung des Rätsel hingeführt. Ebenfalls hat der iOS-Ableger die Tagebuchfunktion spendiert bekommen, um die erlebten Ereignisse nochmal nachlesen zu können. Dank der Dropbox-Unterstützung verfügt das Spiel über eine plattformübergreifende Speicherfunktion, die einem das Spielen auf mehreren Geräten ermöglicht. Als weitere Neuerung ist auch die Game-Center-Unterstützung einschließlich Ingame-Erfolgen zu nennen.

Bild in Bild-Service
In Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered haben es ebenfalls wieder die neuen Gesichtsanimationen geschafft – egal mit welchen Charakteren man interagiert, es werden immer kleine Bilder eingeblendet, die der Situation entsprechend agieren (also mal freudig, ängstlich oder auch sauer). Dass dieses Feature bekanntlich im Original von 1997 nicht enthalten war, merkt man an einigen Stellen. Denn in manch einer Situation verdecken die Bilder recht unglücklich die restliche Spielgrafik, was zum Glück aber recht selten geschieht.

Wer bereits das Original kennt, dem werden auch die Dialoge sofort vertraut sein. Die Entwicker haben auch beim zweiten Teil die deutschen Synchronsprecher von damals in das Spiel integriert, sodass alle Szenen mit entsprechenden Stimmen unterlegt sind. Vor allem George und Nico können dabei durch Glaubwürdigkeot überzeugen. Auch die musikalische Untermalung kann wieder mit den Original-Klängen von damals punkten – nach so langer Zeit hat die technische Umsetzung nichts von ihrem Charme verloren.



Fazit:

Wer bereits damals in den Genuss des Originals kommen konnte, dem dürfte beim iOS-Ableger sicherlich warm ums Herz werden. Die Entwickler haben darauf geachtet, dass „Baphomets Fluch 2“ auch nach dreizehn Jahren nichts von seinem Kultfaktor verloren hat. Die neuen Features sind allesamt gelungen und trotz einiger Gewöhnungsphasen bei der Steuerung können wir hier kaum etwas aussetzen. Auch wenn ihr den Vorgänger noch nicht gespielt haben solltet, ist die Investition von 5,49 Euro jeden Cent wert – das Spiel bezieht sich zwar an einigen Stellen auf Teil eins, kann aber dank einer völlig neuen Story auch alleine gespielt werden. Zwar können der dritte und vierte Ableger der Reihe nicht an die Klasse der ersten beiden Werke herankommen, trotzdem hoffen wir, dass die Entwickler auch diese Spiele auf die iOS-Geräte bringen.

Ist zurück aus der Vergangenheit: Jakob Koch für PlanetiPhone.de


WERTUNG:
88%
Adventure-Fans kommen um dieses Spiel nicht herum Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Komplettlösung
Videos
  Steuerung Trotz harkeliger Inventar-Steuerung durchaus gelungen
  Features Für Adventure-Fans sicherlich etwas kurz, für iOS-Verhältnisse aber genau richtig
  Grafik Die liebevoll gestaltete 2D-Grafik kann auch heute noch überzeugen
  Sound Deutsche Synchronsprecher samt tollem Soundtrack
  Spielspaß Dank Hilfesystem gibt's keine Frustmomente mehr - somit auch für Neulinge zu empfehlen







Details
Spielname:
Baphomets Fluch – Die Spiegel der Finsternis: Remastered

Publisher:
Revolution

Genre:
Spiele - Abenteuer

Release:
erschienen

Multiplayer:
Nicht vorhanden

Preis:
5.49 Euro

Dateigroesse:
704 MB

Getestete Version:
1.0

Verfügbare Sprachen:
Deutsch

Voraussetzungen:
Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPod touch (3. Generation), iPod touch (4th generation) und iPad. Erfordert iOS 3.1.3 oder neuer.

Screenshots:

ScreenViewer öffnen (4)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop