Planet3DS PlanetDS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetGameboy N-Page.de
Suche:
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren     Login  Passwort:     Passwort?

Rage HD


  • Testbericht
  • Bilder (5)
  • News & Videos (5)
  • User (0)
  • Spiel Kaufen
Rage HD Review vom 14.12.2010

Vor allem die Vertreter des Ego-Shooter-Genres zeigen zum Teil eindrucksvoll, zu welch grafischer Pracht die iOS-Geräte fähig sind. In der Vergangenheit haben beispielsweise Titel wie N.O.V.A, Doom Resurrection oder auch Modern Combat 2: Black Pegasus viele Handheld-Zocker aufhorchen lassen. Ein weiterer Kandidat ist nun „Rage“, welches bekanntlich erst im nächsten Jahr auf den Heimkonsolen erscheinen wird. Natürlich bekommen Apple-Zocker keinen Konsolen-Shooter vorgesetzt, sondern eine ganz eigene Variante, speziell an die „Touch“-Bedürfnisse angepasst – wie sich die hochauflösende Variante Rage HD geschlagen hat, erfahrt ihr in unserem Test.

Die aufpolierte Variante mit den beiden Zusatzbuchstaben bietet für iPad-, iPhone 4- sowie iPod touch 4-Besitzer eine Reihe an grafischen Schmankerln, die sich in Animationen, Texturen oder auch Spielgeschwindigkeit aufzeigen. Ansonsten erwartet Käufer der „normalen“ Version dasselbe Spiel. Doch worum geht’s in dem Shooter eigentlich, der immerhin von der Kultschmiede id Software erschaffen wurde?


Die Rahmenhandlung dreht sich um die mehr oder weniger geschmacklose Sendung „Mutant Bash TV“ – eine Fernsehsendung, in der ihr als Spieler durch die Levels gejagt werdet und möglichst viele Mutanten eliminieren müsst. Doch damit nicht genug: In den insgesamt drei Spielwelten warten ebenfalls noch allerhand Gadgets auf euch: So dürfen auch kleine Zielscheiben abgeschossen werden, die den Punktestand in Form von Geld in die Höhe treiben. Auch Dinge wie Munition, Medi-Kits oder Geld-Säcke können auf dem Weg durch die düsteren Levels eingesammelt werden. Im Gegensatz zu manch anderem iPhone-Shooter setzen die Entwickler allerdings auf das klassische „Railshooter“-Prinzip. Ihr bewegt euch also automatisch "wie auf Schienen" und müsst lediglich die vielen Ziele anvisieren. Daneben haben die Entwickler noch eine „Ausweich“-Taste auf dem Screen platziert – diese kommt beispielsweise dann zum Einsatz, wenn ein Mutant ein Wurfgeschoss auf euch loslässt.

Steuerung: Immerhin haben die Entwickler zwei verschiedene Steuerungsarten in das Spiel integriert: Ihr könnt auswählen, ob ihr den Titel lieber mit einem virtuellen Steuerkreuz spielen wollt oder doch eher via Neigung die Sicht verändern möchtet. Erstere Variante entpuppt sich eher als unnütz, da hier vor allem Präzision und Handling nicht überzeugen können. „Kippt“ ihr euer iOS-Gerät in die jeweilige Richtung, lassen sich die vielen Ziele mit etwas Übung deutlich schneller anvisieren. Übung ist vor allem das Stichwort, wenn man den Schwierigkeitsgrad näher betrachtet: Während man auf den ersten beiden Stufen noch relativ mühelos einen Highscore nach dem anderen aufstellt, sorgt der dritte und vor allem der vierte Schwierigkeitsgrad dann doch für schwitzige Hände.

Grafik: Betrachten wir die technische Umsetzung, hat id Software einen wirklich ansehnlichen Genre-Vertreter auf die Apple-Geräte gebracht. Wir haben allerdings lediglich die HD-Variante getestet, welche uns vollends überzeugen konnte. Die „normale“ Rage-Version soll gerade im Bereich Spielgeschwindigkeit der aufpolierten Version hinterherhinken. Rage HD bietet dagegen detaillierte Texturen und eine gelungene Atmosphäre. Auch wenn sich die Mutanten-Arten kaum unterscheiden, wurde auch diese Charakter-Modelle ansehnlich gestaltet. Zumindest kurzfristig dürfte der Shooter im Bereich Technik auf dem Thron Platz nehmen. Bekanntlich steht die Konkurrenz wie z.B. N.O.V.A. 2 aber bereits in den Startlöchern und so dürfte im Shooter-Bereich schon bald ein Thronfolger auf der Matte stehen.




Fazit:

Rage HD kann vor allem die Technik-Fans unterhalten – spielerisch ist der kurzweilige Rail-Shooter sicherlich ganz nett, reißt aber keineswegs vom Hocker. Zu monoton ist das massenhafte Abfertigen der Muntanten. Auch leidet das Spiel an zu wenig Abwechslung – zu wenig unterschiedlichen Gegner, zu wenigen Waffenmodelle und ganz einfach an zu wenigen Levels! Gerade einmal drei Stück sind im Spiel enthalten, an denen man jeweils rund zehn Minuten sitzt. Dafür haben die Entwickler aber durch die Highscore-Jagd samt optionalen Zielscheiben in den Levels zumindest für eine gehörige Portion Wiederspielwert gesorgt.

Fragt sich auf welchem Sender "Mutant Bash TV" laufen würde: Jakob Koch für PlanetiPhone.de


WERTUNG:
71%
Technisch beeindruckend, spielerisch lediglich Standard-Ware. Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Komplettlösung
Videos
  Steuerung Das Spiel erlaubt entweder Daumen- oder Neigungssteuerung. Erste kann man aber getrost vergessen.
  Features Lediglich drei Levels, auch die Auswahl an Waffen und Gegner-Arten hätte größer sein können.
  Grafik Eindeutige Stärke des Spiels. Die HD-Variante bietet schöne Texturen und Animationen.
  Sound Bissige Kommentare von Moderator J. K. Stiles , übrige Soundkulisse sehr atmosphärisch.
  Spielspaß Das einfache Spielprinzip bietet kaum Tiefgang.







Details
Spielname:
Rage HD

Publisher:
Bethesda

Genre:
Spiele - Shooter

Release:
erschienen

Multiplayer:
nicht vorhanden

Preis:
1.59 Euro

Dateigroesse:
537 MB

Getestete Version:
1.01

Verfügbare Sprachen:
englisch

Voraussetzungen:
Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPod touch (3. Generation), iPod touch (4th generation) und iPad. Erfordert iOS 3.1 oder neuer.

Screenshots:

ScreenViewer öffnen (5)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop