PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Suche:
Nicht angemeldet!     Neu Registrieren     Login  Passwort:     Passwort?

Galaxy on Fire 2


  • Testbericht
  • Bilder (5)
  • News & Videos (1)
  • User (0)
  • Spiel Kaufen
Galaxy on Fire 2 Review vom 05.11.2010

Wer etwas Glück hatte, bekam die Möglichkeit von FISHLABS das hochgelobte „Galaxy on Fire 3D“ kostenlos im App Store zu ergattern. Und das mit gutem Grund, da der Nachfolger bereits zum Download bereit steht. Galaxy on Fire 2 ist einer der meist erwarteten Titel für das iPhone, den iPod touch. Dementsprechend kritisch begutachten wir diesen Titel. Können die Erwartungen erfüllt werden, von einem Spiel, dessen Vorgänger mit 93% immer noch die Bewertungsrangliste anführt?


English only? I break together!
Gleich nach dem Laden des Spiels über iTunes und der Synchronisierung mit angehängtem Gerät wird freudig auf das Galaxy App getippt. Doch obwohl der Vorgänger mehrsprachig war, scheint hier nur eine englische Ausgabe möglich! ? Irrtum! Es hat sich ein kleiner Bug eingeschlichen, der mit dem nächsten Update behoben wird. Wer in der Zwischenzeit trotzdem in den Genuss einer deutschen Ausgabe kommen will, der lädt sich das Spiel direkt über iPhone oder iPod touch. Dann klappt‘s auch mit dem Nachbarn der Sprache.


Die Story:
Aufgrund einer Fehlfunktion im Hyperantrieb „beamt“ sich unser Held des ersten Teils, Keith Maxwell, 35 Jahre in die Zukunft und hat nun das Problem, eine etwas veränderte Galaxis vorzufinden. Der Frieden wird massiv bedroht von einer neuen Rasse, den Voids. In etwa vergleichbar mit der Nervigkeit von Wannebe-Stars der diversen Popstar Shows
greifen die Voids mit Hilfe von Wurmlöchern aus dem Nichts an und machen sich ebenso zackig wieder vom Acker. Um dieser neuen Bedrohung Herr zu werden vereinigen sich alle Rassen und kämpfen gemeinsam gegen sie.

Kampagne oder Open World?
Wie auch im ersten Teil wird man im Rahmen einer Kampagne sachte an das Fliegen eines Raumschiffes mit dem linken Daumen (oder den Bewegungssensoren des iPhones) herangeführt. Der Schwierigkeitsgrad ist ebenfalls einstellbar. Zwar nicht mehr zwischen 0 und 100, dafür kann man aber aus „Einfach“, „Mittel“ und „Schwer“ auswählen.
Neu hingegen ist die zusätzliche „offene Welt“. Es ist jederzeit möglich, Nebenmissionen zu absolvieren, nach kostbaren Edelsteinen zu graben (um diese dann gewinnbringend zu verkaufen) oder einfach mal Zielübungen an ein paar Schiffen der Piraten vorzunehmen.

Insgesamt ist das Spiel mehr auf das „Handeln“ ausgelegt als es noch im ersten Teil der Fall war. Das führt zu einer größeren Motivation und von der ab und an aufgetretenen Eintönigkeit des ersten Teils ist nichts mehr zu spüren. Denn wer mehr handelt, der bekommt mehr Kohle und kann sich viele schöne Sachen kaufen: Die Galaxis ist nicht genug!

Gott sei Dank bietet uns Fishlabs ganze 20 Sonnensysteme, in denen wir über 80 verschiedene Ausrüstungsgegenstände, von Waffen über nützliche Geräte wie Asteroiden-Bohrer, bis hin zu 30 verschiedenen Raumschiffen kaufen können. Entsprechende Liquidität vorausgesetzt natürlich! Und damit es uns nicht langweilig wird, sind all diese wunderbaren Gegenstände auf 100 weit verstreuten 3D-Raumstationen verteilt.

Grafik
Galt der erste Titel als Referenz für das iPhone stellt man sich nun die Frage: Kann man das toppen?
JA, man kann…. vorausgesetzt man hat ein Gerät der neuesten GEN mit Retina Display. Den dafür ist das Game optimiert. Und ohne Übertreibung haben wir nun eine „alte“ neue Referenz. Bombastisch ist die Grafik in allen Bereichen. Und selbst mit den alten Systemen kann man im Menü die Grafikleistung optimal anpassen, damit es keinerlei Probleme mit dem flüssigen Spiel gibt. Auch wenn Slowdowns mit älteren Geräten die Seltenheit sind. Es ist erstaunlich, was Fishlabs hier aus dem kleinen Gerät rausholt und die unendlichen Weiten des Weltraums, die zahlreichen Zwischensequenzen und auch die Explosionseffekte können sich sehen lassen.

Sound:
Wie auch schon im ersten Teil passt der Sound immer ins Bild. Die Effekte wurden noch besser und insgesamt kann man den musikalischen Gesamteindruck als „perfekt“ umschreiben. Die Sprachausgabe ist Englisch mit deutschem Untertitel und kann hervorgehoben werden, denn sie sorgt für den richtigen Flair. Keith Maxwell hat zwar nicht den Humor eines Guybrush Threepwood, kann aber auch für den ein oder anderen Schmunzler sorgen.

Fazit:
Die Fortsetzung „Galaxy on Fire 2“ hat es geschafft, in wirklich allen Bereichen zu überzeugen. Die eigene, sehr hohe Messlatte wurde problemlos übertroffen. Es ist erneut ein Referenztitel bei dem FISHLABS zeigt, dass es möglich ist, spitzen Spielspaß, tolle Grafik und knackigen Sound zu vereinen. All das zum aktuellen Schnäppchen Preis von 5,49 €. Für alle Wing Commander oder X Wing-Freunde ein absolutes Muss. Qualität made in Germany.

Befördert noch ein paar Piraten ins Nirvana: Weltraumkadett Hasi für PlanetiPhone.de

WERTUNG:
94%
Galaxy of Fire 2 ist ein Spiel für sich. Genrefans kommen um diesen Referenztitel nicht herum. Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks
Komplettlösung
Videos
  Steuerung Egal ob Daumen oder Neigungssteuerung, man navigiert problemlos durch die weiten des Alls.
  Features Die weiten des Alls nahmen Fishlabs wörtlich. Viel zu tun!
  Grafik Retina-Display, anyone?
  Sound Knackige Musik und gute Sprachausgabe
  Spielspaß Günstiger Preis, viel Spielspaß. So loben wir es!







Details
Spielname:
Galaxy on Fire 2

Publisher:
Fishlabs

Genre:
Spiele - Simulation

Release:
erschienen

Preis:
5.49 Euro

Dateigroesse:
108 MB

Getestete Version:
1.0.1

Verfügbare Sprachen:
English, Deutsch (Untertitel)

Screenshots:

ScreenViewer öffnen (5)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop